Solar­fassaden­element

Integration von PV in Gebäude­fassaden


Ganze Außenfassaden können in der Fertighaus- und Hallenfertigung mit dem Solarfassadenelement als Building-integrated PV-Element (BiPV) einfach und zeitsparend verkleidet werden. Die entstehende Fläche erzeugt neben Strom auch thermische Energie, die für Hallen und Gebäude nutzbar ist.

Die universelle Halterung kann in der Konstruktion einfach an die eingesetzten PV-Paneele angepasst werden. Ferner lassen sich einzelne Fassadenelemente wie auch PV-Paneele zur Wartung aus dem Verbund lösen. Ein weiterer Produktvorteil liegt in der Hinterlüftung des Solarfassadenelements, wodurch die Effizienz des gesamten Systems gesteigert wird.


Kühlung und Dämmung

Das Solarfassadenelement wird in drei Varianten entwickelt. In der Basisvariante sind die Halterung und das PV-Paneel vorgesehen. Durch den Aufbau ist die Hinterlüftung bereits integriert.

Die nächsthöhere Ausstattungsstufe beinhaltet eine eingebaute Dämmung durch Dämmmaterial und eine Wärmedämmplatte. In der höchsten Ausstattungsstufe sind darüber hinaus ausgebildete Kabelkanäle und eine Innenverkleidung vorhanden.

Einfache (De-)Montage und Wartungsmöglichkeit

  1. Fixierung durch Schrauben im oberen Bereich
  2. PV-Paneel wird aufwärts geschoben
  3. Befestigung von Abstandshaltern und Verbindung zweier Elemente durch Schrauben im unteren Bereich
  4. PV-Paneel kann zurück in die finale Position geschoben werden

Im Wartungsfall ergeben sich weitere Vorteile:

  1. Lösen der Frontblende für eine einfache Wartung des PV-Paneels
  2. Verschieben des PV-Paneels möglich, um Zugang zu den oberen Schrauben des unteren Fassadenelementes zu ermöglichen

Technische Informationen


Parameter SFE
 
Farbe & Leistung abhängig vom eingesetzten PV-Paneel
Material Gehäuse Aluminium, pulverbeschichtet (alle RAL-Töne möglich)
Abmessungen

1700 x 1000 x 105 mm

Gewicht 115,1 kg
Varianten 1. Basis: Paneel und Gehäuse
2. zusätzlich zu 1. Wärmedämmung
3. zusätzlich zu 2. Kabelkanäle und Innenverkleidung

Solardachpfanne Mild-Hybrid

EIN SOLAR-HYBRID-MODUL MIT EINZIGARTIGER ÄSTHETIK


Wir freuen uns sehr, bekannt geben zu können, dass das Unternehmen Meyer Burger die Rechte an unserer Solardachpfanne Mild-Hybrid erworben hat und sich nun um die Industrialisierung und den Vertrieb kümmern wirdMeyer Burger arbeitet bereits jetzt mit Hochdruck an dem Aufbau einer Serienproduktion und plant die ersten Auslieferungen an Kunden im zweiten Halbjahr 2022. Spätestens zu diesem Zeitpunkt werden auch neue Informationen bezüglich des Preises und der Vertriebskanäle kommuniziert werden. Eine direkte Bestellung über Meyer Burger oder uns ist vorerst nicht geplant.


Die von uns entwickelten Solar­dach­pfannen er­hal­ten die Ästhetik ei­nes nor­malen Haus­dachs. Das einfal­lende Son­nen­licht wird direkt in Strom um­gewandelt. In Kom­bina­tion mit einem Batterie­speicher kann auch zu Zei­ten, in denen die Son­ne nicht mehr scheint, selbst er­zeug­ter Strom genutzt werden. Wenn die Solar­dach­pfannen zusätzlich mit einer Wärme­pumpe kombiniert werden, kann noch effi­zienter Wärme für das Haus bereitgestellt werden.


Glaspaket // Gehäuse

Neben dem Glasmodul ist das separate Gehäuse ein weiterer systemtechnischer Vorteil. Die flexible Verbindung sorgt für Freiheit beim Verlegen und Austauschbarkeit einzelner Module. Darüber hinaus wird die Hinterlüftung direkt in das Gehäuse integriert. Stabile und sehr langlebige Werkstoffe sorgen für einen Schutz des Hauses. Auch das Sichern der SDP-MH gegen Sturmsog wird über das Gehäuse realisiert.

Durch die Pulverbeschichtung des Gehäuses und farbige Solarzellen können neben der klassischen Solardachpfanne in Schwarz auch Varianten in anderen Farben (z.B. Terracotta, Grün, Blau) realisiert werden.



Besondere Vorteile gegenüber aufgeständerten Systemen

 

Die unscheinbare Integration eines leistungsstarken Solarmoduls in die Dachstruktur ist ein wesentliches Argument für die Verwendung der Solardachpfanne Mild-Hybrid. Neben dem funktionalen Aufbau ergeben sich weitere Vorteile durch das gesamte Dachsystem. Dazu zählt der Erhalt der Ästhetik. Zudem entfällt die doppelte Eindeckung im Vergleich zu aufgeständerten Modulen.

  • Einfache Eindeckung der Dachfläche
  • Hohe Widerstandsfähigkeit gegen Hagelschlag
  • Senkrecht bis 150 kg belastbar
  • Erhöhte Schlagfestigkeit bei stoßartiger Belastung
  • Brandsicher nach VKF

Extras

Durch den Einsatz unseres Wellenprofils in Verbindung mit der Solardachpfanne Mild-Hybrid kann ein klassisches, geschwungenes Dachpfannendesign erzeugt werden. Das Wellenprofil wird zwischen die einzelnen Solardachpfannen eingeschoben und ist ebenfalls betretbar, hagelschlagsicher sowie extrem gegen Korrosion geschützt.  

Unsere neu entwickelte, flache Anschlussdose verfügt über eine eigene Bypassdiode, die im Teilverschattungsbereich aktiv wird. Zudem beinhaltet sie eine Sicherheitsabschaltung auf Modulebene, die im Notfall eine Schwarzschaltung des gesamten Solardaches herbeiführt.


Technische Informationen


Parameter SDP-MH 14.5W
 
Abmessungen 489,1 x 331,5 x 31,3 mm
Anschlussdose 66,9 x 74,15 x 15,7 mm, IP67
Kabel

4 mm², 0,47 m

Steckertyp PV4-S
Gewicht 2,6 kg
Solarzellen Monokristallin, PERC
Leerlaufspannung 5,3 V
Kurzschlussstrom 3,5 A
Nennspannung (Umpp) 4,5 V
Nennstrom (Impp) 3,3 A
Nennleistung (Pmpp) 14,5 W

Leistungsdichte

145 W/m²

Deckungslänge 340 +/- 5 mm

Deckungsbreite

298 mm

Solarbiberschwanz leicht-hybrid

Eine klassische Dachpfanne mit modernem Kern


Unser Entwicklungsteam arbeitet derzeit an einer weiteren Designvariante unserer Solardachpfanne. Mit der Solarbiberschwanz können zukünftig sogar historische Biberschwanz-Dacheindeckungen im denkmalgeschützten Bereich mit modernster Solartechnik ausgestattet werden. Neben der mediterranen Variante in Terracotta wird es auch eine Ausführung in klassischem Schwarz geben. Auch die Solarbiberschwanz kann zusätzlich mit einem Batteriespeicher und einer Wärmepumpe verbunden werden, um noch effizienter Strom und Wärme für Ihr Haus bereitzustellen.


Leicht-Hybrid System

Durch die integrierte Hinterlüftung kann die eingebaute Solarzelle effizient gekühlt werden. Damit wird die Lebensdauer des gesamten Systems deutlich gesteigert. Im Gegensatz zu einem Mild-Hybrid System ist die Bauhöhe des Produktes geringer. Der thermische Wirkungsgrad reduziert sich etwas, der Vorteil einer Doppelnutzung (Strom und Wärme) bleibt aber erhalten.

Produktvorteile

  • Hohe Langzeitperformance für mind. 50 Jahre
  • Integrierte Sicherung gegen Sturmsog und Hagelschlag
  • Hohe Qualität und Haltbarkeit durch Glas-Glas-Bauweise
  • Einfache Installation ohne Doppeleindeckung
  • Einsatz nachhaltiger Werkstoffe und gute Recyclebarkeit

Technische Informationen


Parameter SBT-LH
 
Abmessungen 380 x 180 x 12 mm
Anschlussdose IP67 inkl. Bypassdiode
Kabel

4 mm², 0,47 m

Gewicht 1,0 kg
Wafer Monokristallin, PERC
Leistung (Pmpp) 3,3 W
Leistungsdichte 120 W/m²